Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15



Kid Colling


Mit Einfallsreichtum, Leidenschaft und einer ansteckenden, kraftvollen und dennoch unaufdringlichen Energie verkörpert Kid Colling die Welt des Modern Blues-Rock: eine Mischung aus Blues-Rock, angereichert mit jazzy Harmonien und einem groovy Rhythmus. Colling, der sich an Gitarristen wie BB King, Stevie Ray Vaughan, Larry Carlton oder Robben Ford inspiriert, bringt die "Roots" durch die Wärme und Großzügigkeit seines Sounds und Gitarrenspiels zum Ausdruck - nicht ohne einen Hauch von Jazz hinzuzufügen welcher seinem Spiel eine leichtere Note verleiht. Immer wieder nimmt er kreative Eingriffe vor, die ihn, ebenso wie der Groove und die fesselnden Melodien, in der Welt des Blues-Rock hervorstechen lassen.Bisher spielte er mehr als 60 Konzerte in Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland und Litauen, darunter im Vorprogramm von John Mayall, Aynsley Lister und Larry Carlton. Kid Colling befördert den Blues dorthin wo er hingehört: auf die Bühne der Mainstream Venues.

Mit Einfallsreichtum, Leidenschaft und einer ansteckenden, kraftvollen und dennoch unaufdringlichen Energie verkörpert Kid Colling die Welt des Modern Blues-Rock: eine Mischung aus Blues-Rock, angereichert mit jazzy Harmonien und einem groovy Rhythmus. Colling, der sich an Gitarristen wie BB King, Stevie Ray Vaughan, Larry Carlton oder Robben Ford inspiriert, bringt die "Roots" durch die Wärme und Großzügigkeit seines Sounds und Gitarrenspiels zum Ausdruck - nicht ohne einen Hauch von Jazz hinzuzufügen welcher seinem Spiel eine leichtere Note verleiht. Immer wieder nimmt er kreative Eingriffe vor, die ihn, ebenso wie der Groove und die fesselnden Melodien, in der Welt des Blues-Rock hervorstechen lassen.Bisher spielte er mehr als 60 Konzerte in Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland und Litauen, darunter im Vorprogramm von John Mayall, Aynsley Lister und Larry Carlton.

Kid Colling befördert den Blues dorthin wo er hingehört: auf die Bühne der Mainstream Venues.