Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

- The Bootleggers


Southern Roads - Southern,Country Blues aus Frankreich

Sie spielten als Anheizer für die Großen der Blues, Rock und Country Szene wie ZZ Top, Taj Mahal, Johnny Hallyday, Lucky Peterson, Dale Watson, Danni Leigh und vielen mehr.



Wer diese Band hört denkt sofort an den Texas Sound!


Doch diese Musiker mit ihrem authentischen Southern Rock/Blues kommen aus dem schönen Süd Frankreich. 30 Jahre sind Musiker on the road und haben auf vielen internationalen Festivals das Publikum begeistert.



Mit ihrer neuen Scheibe "Southern Roads" präsentiert das Quintet wieder gewollt sehr amerikanisch klingende Mischung aus Boogie, Blues und Southern Style auf gehobenen Niveau. Bandleader, Sänger und Akustikgitarrist Didier Cere hat sich für das neue Album eine Menge Gäste ins Studio geholt, allen voran Rust Burns von Point Black der tragischerweise noch vor Veröffentlichung verstarb. Zu hören auf ´Short Change Hero´ den meisten bekannt als Titelmelodie der englischen Actionserie Strike Back .



Auch die beiden Texaner Van Wilks und Neal Black bereichern mit ihrem Können dieses interessant aufgebauten Longplayers. The Bootleegers setzen nicht nur auf altbewährtes sondern haben auch Mut zum Ungewöhnlichen wie der Alan Lomax Song ´ Negro Prision Blues´ eindrucksvoll beweist. Auch Normans Greenbaums 69er Chartstürmer ´Spirit in the Sky´ rockt wie die Hölle. Was auch dem grandiosen Harpspiel von Nico Wayne Toussiants zu verdanken ist.



"SOUTHERN ROADS" bringt alles das was man von einen guten Southern Rock/Blues Album erwarten kann. Fetzende Gitarren - Soli, eine fantastische Rhythmusgruppe, hervorragende Gäste und Spielfreude die man hört.





Fazit: Der Süden Frankreich und der US Südstaten- Sound
haben hier durch aus vieles gemeinsam.



"SOUTHERN ROADS" ist eine in jeder Hinsicht ein erstklassiges Album. Das ganz klar zeigt Southern Style muss nicht aus USA stammen um authentisch zu klingen.



Sehr empfehlenswert!