Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15



Hier klicken, um den Artikel vorlesen zu lassen.

Kabarett "Männerschnupfen": Buchenau-Comedy lädt zum Gratis-Besuch ein

Kabarettist Peter Buchenau und sein Team treten bei ihrer Tour durch Deutschland am 28. Oktober um 19 Uhr in Veitshöchheim auf

- Alle Krisenhelfer in der "Corona-Zeit" haben freien Eintritt - Schirmherr ist Prof. Dr. Andrew Ullmann, Bundestagsabgeordneter der FDP.


Würzburg. Peter Buchenau gilt in der Management-Literatur als "Tausendsassa". Der 58-Jährige ist Buchautor und zugleich Herausgeber von "Chefsache Zukunft" mit inzwischen über 30 Werken zu dieser Serie. Daneben ist er Literaturagent, Coach für Führungskräfte, Mentor für Personen, die sich (beruflich) verändern möchten, sowie Kabarettist und Comedian.

Tatkräftig, risikofreudig und unternehmungslustig: Solche Charakterzüge des Waldbrunners sind auch seinem früheren Berufsleben geschuldet, als er selbst Führungskraft und Geschäftsführer in mehreren Konzernen und mittelständischen Unternehmen war. Heute verspürt er immer wieder Begeisterung dabei, anderen Menschen jene Freude zu bereiten, die er selbst als "Motor" für neue Projekte braucht.

Doch Peter Buchenau wäre nicht Peter Buchenau, würde er sich angesichts der Corona-Phase bis auf Weiteres in die Hängematte legen. Seine neueste Idee hat mittelbar mit der Pandemie zu tun - für manche, die ihn besser kennen, kommt solches nicht überraschend. Denn für den 58-Jährige zählt die "Ressource Mensch" zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren in Unternehmen. Getreu nach dem Motto: "Arbeite nie für deinen Erfolg, sondern immer am Erfolg deiner Mitarbeiter" ist er für mitarbeiterorientierte Personalführung bekannt.

Am Mittwoch, 28. Oktober 2021 um 19 Uhr plant Peter Buchenau mit seinen drei Partnerinnen Jessica Hermann, Julia Pfeiffer und Marie Matthäus eine Aufführung von "Männerschnupfen" bei WürzburgRADIO in Veitshöchheim, die komplette Show wird auch "live" im Internet übertragen. Schirmherr ist Prof. Dr. Andrew Ullmann, FDP-Bundestagsabgeordneter aus Würzburg. Die Comedy-Kabarett-Show präsentiert das Multitalent seit 2017 in Deutschland, inzwischen wurde "Männerschnupfen" über 400 Mal vor über 45000 Zuschauern auf diversen Bühnen zwischen Elbe und Isar aufgeführt.

Fragt man den Unternehmer nach seinen persönlichen Motiven, Männerschnupfen gratis für alle "Krisenhelfer" aufzuführen, macht er kein Geheimnis aus seinem Respekt vor den vielen Leistungsträgern: "Gerade die Angestellten in Pflege- und Seniorenheimen, in Kliniken und an der Kasse gehören zu den geringfügig verdienenden Gruppen in Deutschland. Sie müssen jetzt am meisten leisten. Vor allem retten sie Leben. Wir von Buchenau Comedy und meine Partner aus der Gastronomie möchten mit Männerschnupfen jene Menschen für 90 Minuten zum Lachen bringen - einfach herzlichen Dank sagen".

Damit nicht genug. Solche Charity-Veranstaltungen haben für den 58-Jährigen auch deswegen einen hohen Stellenwert, weil er gerne "einfach Gutes" macht - noch dazu dann, wenn es zum Fortschritt in Wirtschaft und Gesellschaft beiträgt. "Werte wie Vertrauen, Menschlichkeit und Gerechtigkeit stehen bei mir hoch im Kurs", sagt er. Wie man solche Kardinaltugenden in Firmen implementiert, gehört seit mehreren Jahren zu seinem Job als Coach für Führungskräfte. Das Wissen um die Bedeutung von wertschätzender Führung ist nur ein weiterer Aspekt, den er gerne seinen Schützlingen mit auf den Weg gibt.

Gerade weil er selbst hohe Ansprüche im Job verfolgt, hat der Sinn für Humor bei Peter Buchenau einen festen Platz im beruflichen Alltag. Hier schließt sich der Kreis zu "Männerschnupfen". "Lachen die beste Medizin. Wir selbst haben dabei so viel Power, Macht und Spaß auf der Bühne. Das tut auch uns gut."

"Sobald Veranstaltungen vor größerem Publikum wieder möglich sind, legen wir los!"

Acht Spielorte in Deutschland ab Herbst 2020 stehen bereits fest, bei manchen ist der Termin noch nicht fix. Wie kam es dazu? Peter Buchenau: "Wir haben bei unseren Spielorten einfach angefragt. Die meisten waren von der Idee begeistert und haben sich sogleich bereit erklärt, kostenfrei die Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Bei manchen Spielstätten gibt es zusätzlich kostenfreie Getränke oder leichtes Essen".

Angesichts der Corona-Krise gestaltet sich auch für ihn eine konkrete Planung der nächsten Aufführungen schwierig. Daher lautet seine Marschroute: "Sobald Veranstaltungen vor größerem Publikum wieder möglich sind, legen wir los." Am 28. Oktober ist Charity Tour Auftakt in Veitshöchheim, am 14. Januar 2021 gastiert die Show in der Vinothek Winfried Luckert in Sulzfeld am Main. Weitere Spielorte haben bereits zugesagt und warten eigentlich nur auf das "Corona-Go". Diese sind: Ingolstadt im Wirtshaus am Auwaldsee, Böblingen im Gasthaus Schönaicher Fürst. Kallstadt (Bad Dürkheim) im Weinhaus Henninger. Leipzig im Chateau 9. Frankfurt in Derag Living Hotel. Der "Weißen Bären" in Mülheim an der Ruhr und im "Kleinen Theater" in Essen.

Seine Erfahrungen aus den letzten Aufführungen "vor der Corona-Zeit" sind vielversprechend: Männerschnupfen weckte an manchen Abenden so viel Interesse, dass die Vorstellung ausverkauft war: "Wir rechnen daher fast überall mit vollen Häusern", sagt Peter Buchenau.

Zum Kabarettstück selbst: Das vermeintlich "starke Geschlecht" tut sich oft schwer, wenn die Krankheit ihm eins auswischt. Warum aber leiden die Herren der Schöpfung immer mehr als die Damen, wenn sie krank sind? Solche Fragen stellen sich Mann und Frau wohl täglich. Fragt man Peter Buchenau, hat er folgenden Erklärungsversuch parat, allerdings aus nicht-medizinischer Sicht: "Das Phänomen "Männerschnupfen" ist ein Paradebeispiel für das vermeintliche Unverständnis zwischen Männlein und Weiblein".

Wie könnte es auch anders sein, wenn es um die Offenbarung der "Seelengeheimnisse" eines Mannes geht: Peter Buchenau spielt den leidgeplagten Patienten, der dem Publikum aus tiefster Überzeugung erklärt, dass die Vertreter des "starken Geschlechts" bei einem Männerschnupfen wesentlich stärkere Schmerzen erleiden als Frauen bei einer Geburt. Kein Wunder, dass Peter auch von seiner Bühnenpartnerin Gloria nicht viel Verständnis erhält. Die veranlasst ihn schließlich dazu, eine Arztpraxis aufzusuchen. So landet der arme Mann bei einer militärisch unterkühlten Ärztin, die ihm unzählige Medikamente verschreibt, weil sie mit der profitgierigen Apothekerin unter einer Decke steckt.

Die Botschaft von "Männerschnupfen" ist klar und eindeutig: Sie stellt das allzu menschliche Bedürfnis nach Liebe und Anerkennung in den Mittelpunkt der Handlung und besticht durch lautstarke und knackige Dialoge zwischen Mann und Frau - unterhaltsam und sarkastisch dargestellt. Das Duo-Comedy-Kabarett "Männerschnupfen" basiert auf dem gleichnamigen Buch von Peter Buchenau und Ina Lackerbauer, erschienen 2016 im Springer Verlag. Im Oktober 2021 erscheint die überarbeite Auflage, in welcher neu mit einer Multimedia-App Ausschnitte aus der aktuellen Show im Buch zu sehen ist. Siehe https://www.springer.com/de/book/9783658286378