Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15




Renate Matthei zu Gast bei „Kassel 1100 – MusikerStadtMusiken“

Renate Matthei, Geschäftsführerin der Verlage Merseburger, Furore, PAN und euregio (© Mario Zgoll)
(Kassel, Furore Verlag) Wie und warum gründe ich ein Unternehmen und dann auch noch einen Musikverlag? Wie kommt Musik in die Welt? Diese Fragen werden am Freitagabend bei der 4. Veranstaltung der Reihe "Kassel 1100 ? MusikerStadtMusiken" in der Musikakademie der Stadt Kassel "Louis Spohr" beantwortet. Renate Matthei ist als prominente Vertreterin des deutschen Musikverlagswesens und herausragende Persönlichkeit des Kasseler Kulturlebens am Freitag, 18. Oktober, um 19 Uhr Gesprächspartnerin von Akademieleiter Dr. Peter Gries. Natürlich wird auch Musik gespielt: Studierende der Musikakademie lassen u. a. Werke von Luise Greger, Luise Adolpha le Beau, und Louis Spohr erklingen.

In Kassel geboren und der Stadt sehr verbunden, führt Renate Matthei mit dem Merseburger Verlag, dem Furore Verlag und dem jüngst übernommenen PAN Verlag Basel/Kassel drei profilierte hier ansässige Musikverlage, die weltweite Beachtung erlangten. Der Merseburger Verlag steht seit Jahrzehnten für qualitativ hochwertige Ausgaben von Musikwerken für den kirchen- und hausmusikalischen Gebrauch. Seit einigen Jahren nimmt darüber hinaus das Werk des wichtigsten Kasseler Musikers, Louis Spohr, einen besonderen Platz im Verlagsprogramm ein. Im Pan Verlag erschien jüngst das "Casseler Tanz-Album. 12 Originaltänze in leichter Spielart mit humoristischem Text" in Kooperation mit dem Kasseler Stadtmuseum, ein weiteres Beispiel dafür, wie Renate Matthei vergessene Geschichte(n) und Schätze der Region Kassel ans Tageslicht bringt.

Der vor 27 Jahren von Renate Matthei gegründete Furore Verlag hat ausschließlich Werke von Komponistinnen vom 16. Jahrhundert bis heute u. a. aus den USA, Kanada, Israel, China, Australien und ganz Europa im Programm. Renate Matthei hat eine echte Marktlücke gefüllt: Werke von der Blockflöte bis zur Oper haben hier ihre verlegerische Heimat gefunden, so auch beispielsweise die Märchenoper Fundevogel der Britin Vivienne Olive, die am kommenden Montag, den 21. Oktober, in der Kasseler Musikakademie aufgeführt wird. Die bedeutendste Komponistin des Furore Verlages ist Fanny Hensel, die Schwester von Felix Mendelssohn, deren Kompositionen größtenteils als Erstveröffentlichung bei Furore erscheinen. Für seine qualitativ hochwertigen Editionen erhielt der Musikverlag bereits vier Mal den Deutschen Musikeditionspreis "Best Edition?: In Anerkennung ihrer Verdienste wurde Renate Matthei im Oktober 2012 durch Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin persönlich das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Der Musikakademie ist Renate Matthei seit vielen Jahren durch ihre Mitarbeit im Vorstand des Freundeskreises eng verbunden. Zudem ist sie Geschäftsführerin des euregioverlags, der regionale Sachbücher veröffentlicht, wie beispielsweise das KASSEL LEXIKON, das einzige, umfassende zweibändige reich illustrierte Nachschlagewerk über die Fuldastadt.



Was: Kassel 1100 ? 4. Veranstaltung der Reihe MusikerStadtMusiken
Wann: Freitag, 18. Oktober 2013, 19 Uhr
Wo: Konzertsaal der Musikakademie "Louis Spohr", Karlsplatz 7, 34117 Kassel
Weitere Informationen unter www.musikakademie-kassel.de

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Furore Verlag Renate Matthei e. Kfr., Naumburger Str. 40, D-34127 Kassel, www.furore-verlag.de
Verantwortlich: Sabine Kemna
Tel. ++49/(0) 561/50049311

Fax ++49/(0) 561/50049320

Der 1986 gegründete Furore-Verlag widmet sich als einzig